Kieselgurfilter (Anschwemmfilter)

Neuer, 4 qm Meter großer, selbstaustragender Kieselgurfilter am 01.10.2010 in Betrieb genommen!

Wie schon beim Vorgänger besteht auch hier die Möglichkeit, den Wein so schonend wie möglich via Exenterschneckenpumpe und Kerzenfilter füllfertig zu filtrieren.

Restentleert wird über einen externen Wickelfilter.

 

Bei der Kieselgurfiltration wird die Trennung durch eine echte Filtration bewirkt.

Dazu wird dem Wein mit einem Dosiergerät Kieselgur beigemischt, das vorher in einem Mischbehälter mit einem Rührwerk aufgeschlämmt wurde.

Die Filterwirkung kommt dadurch zustande, dass das Kieselgur auf eine geeignete Trägerschicht aufgeschwemmt wird. Als Träger dienen horizontal angeordnete Filtersiebe.

 

Zur Filtration benutzen wir einen 4 qm großen Kieselgurfilter mit horizontal angeordneten Filterelementen.

Die Filtrationsgeschwindigkeit beträgt je nach Trübung des Weins / Produktes zwischen 4000 und 5500 l/h.

Dem Filter nachgeschaltet wird ein Kerzenfilter, der zur Rückhaltung der Kieselgur am Beginn und am Ende der Filtration dient.

Die zur Filtration nötigen Mittel sind: Kieselgur, Zellulose, Perlit. Diese Filtrationsmedien sind im Preis inbegriffen.